Für Unternehmen

Netzwerk "Erfolgsfaktor Familie"

Erfolgsfaktor Familie beim DIHK Erfolgsfaktor Familie beim DIHK
Das Unternehmensnetzwerk Erfolgsfaktor Familie ist Teil des gleichnamigen Unternehmensprogramms und wurde im vergangenen Herbst in einer gemeinsamen Initiative der Bundesregierung und des DIHK ins Leben gerufen. Das Netzwerkbüro hat die Aufgabe übernommen, dieses Unternehmensnetzwerk attraktiv zu gestalten und auszubauen.

Ziel ist es, Familienfreundlichkeit zu einem Markenzeichen der deutschen Wirtschaft zu machen. Das Team des Netzwerkbüros will Unternehmen für das Thema Familie sensibilisieren und mit attraktiven Angeboten für das Unternehmensnetzwerk gewinnen. Dazu bietet das Netzwerkbüro den Netzwerkunternehmen praxis- und bedarfsorientierte Informationen und Angebote rund um das Thema Familie und Arbeitswelt. Gleichzeitig werden die IHKs in ihrem vielfach bereits sehr erfolgreichen Engagement für das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützt und verstärkt.
Weitere Informationen stehen im Internet unter www.erfolgsfaktor-familie.de.

"Netzwerker" aus der Region Neckar-Alb:
- CHT R. Beitlich GmbH, Tübingen IHK Reutlingen, Reutlingen
- Freikirchliches Kinderhaus Schäfchen e.V, , Tübingen
- optimal!, Reutlingen
- Stadt Rottenburg am Neckar, Rottenburg am Neckar
- tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH, Reutlingen
- transline Deutschland Dr.-Ing. Sturz GmbH, Reutlingen

Ansprechpartner beim Team Netzwerkbüro Erfolgsfaktor Familie:
- Sofie Geisel (Projektleiterin): geisel.sofie@berlin.dihk.de
- Anine Linder (Projektreferentin): linder.anine@dihk.de
- Irene Ossa-Moyzes (Projektreferentin): ossa-moyzes.irene@dihk.de
- Anne Dreysel (Projektreferentin): dreysel.anne@dihk.de

Kontakdaten:
Netzwerkbüro Erfolgsfaktor Familie
DIHK Service GmbH
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 030 20308-6104

 
 
Frieder Leube, Geschäftsführer Haus der Familie "Die Angebote der Kinderbetreuung in der Region reichen bei Weitem nicht aus. Das Familienforum Reutlingen fordert deshalb eine rasche Verbesserung der Kinderbetreuungssituation."

Frieder Leube
Geschäftsführer Haus der Familie