Für Unternehmen

Sehr geehrte Unternehmerinnen,
sehr geehrte Unternehmer,

die demographische Entwicklung wird das Potenzial an Erwerbspersonen in Deutschland in den nächsten dreißig Jahren um ein Drittel reduzieren. Bereits heute konkurrieren Unternehmen um qualifizierte Fachkräfte an denen es trotz hoher Arbeitslosigkeit in zunehmendem Maße mangelt. Dabei liegt ungenutztes Potenzial brach. Frauen kehren nach der Elternzeit häufig nicht an ihren Arbeitsplatz zurück, da sie aufgrund unzureichender Rahmenbedingungen Familie und Beruf nicht vereinbaren können.

Im "Europa der Regionen" stellen immer öfter das bestehende Bildungsangebot, die kulturelle und natürliche Umwelt oder eben die Familienfreundlichkeit als weiche Standortfaktoren Wettbewerbsvorteile dar. Ihr Engagement um eine familiengerechte Arbeitswelt ist somit ein entscheidender Exzellenzfaktor im nationalen und internationalen Wettbewerb um Fachkräfte und um Standortentscheidungen.
 
 
 
 
Johannes Schwörer, Geschäftsführender Gesellschafter der Schwörer Haus KG, Hohenstein "Es gibt Kindergärten, die Nachwuchssorgen haben und Betriebe, die Betreuungsplätze suchen. Wir möchten diese Ressourcen nutzen und prüfen derzeit vor Ort Kooperationsmöglichkeiten."

Johannes Schwörer
Geschäftsführender Gesellschafter der Schwörer Haus KG, Hohenstein